Psychotherapie 1010 Wien
Ursula Bartl


Kennen Sie diese Stimmungen?

Sie ...

  • ... ertragen den Berufsalltag, die Kinder, die/den PartnerIn nur mehr mit Fassung ...
weiterlesen …

… und eigentlich ist Ihnen danach, alles liegen und stehen zu lassen und an einen Ort zu gehen, an dem Sie wieder Kraft schöpfen können, Mut und Zuversicht finden.

Weniger…
  • ... haben einen geliebten Menschen verloren - Trauer verbannt Sie immer mehr in einen Winkel …
weiterlesen ...

... und manchmal verspüren Sie Wut über Ihr „Unvermögen“ mit „der Sache“ klar zu kommen; „Andere sind doch auch damit fertig geworden!“, tönt es vorwurfsvoll in Ihrem Kopf.

Weniger…
  • ... schrecken in der Nacht auf. Angstvolle Gedankenbilder und Sorgen rauben Ihnen den Schlaf …
weiterlesen …

... morgens stehen Sie erschöpft auf und ahnen es bereits: auch in der kommenden Nacht werden Sie keine Ruhe finden. Ein weiterer mühevoller, von Schwere und Müdigkeit gezeichneter Tag liegt vor Ihnen.

Weniger…
  • ... sind schwer erkrankt und wollen Ihre Liebsten nicht mit Ihren Sorgen und Ängsten belasten ...
weiterlesen …

... und doch wird die Last, die Sie tragen, immer schwerer also: un-er-träglich... Dabei wollten Sie stark sein für Ihre Lieben – Ihnen nicht noch mehr Sorgen machen …

Weniger…
  • ... fühlen sich immer wieder wertlos, sinnlos…

weiterlesen …

... nichts, was Sie tun, scheint zu Ihrer Zufriedenheit zu gelingen; es hätte schneller gehen können, genauer und vor allem besser – dann hätte auch sicher jemand anerkennende Worte gefunden! „… so wie ich bin, braucht mich keiner …“ ist ein Gedanke, der immer wieder auftaucht – und so ziehen Sie sich zurück und vermeiden Austausch und Kontakt zu Mitmenschen mehr und mehr.

Weniger…

 

ERST WENN WIR STOLPERN, ACHTEN WIR AUF DEN WEG.
...und ich begleite Sie gerne auf Ihrem Weg - lassen Sie uns gemeinsam auf ihn achten...


Ursula Bartl