Psychotherapie 1010 Wien, Schwedenplatz

 

Welche Psychotherapie-Methode biete ich am Schwedenplatz in 1010 Wien an?


Mit Hilfe der Methode der Integrativen Gestalttherapie möchte ich Sie in meiner Praxis in 1010 Wien am Schwedenplatz dazu ermutigen, Ihre Gefühle auszudrücken. Ich unterstütze Sie beim Erinnern und biete Ihnen dazu auch Probehandeln, das Durchspielen von Handlungsalternativen, oder kreative Medien an.

Kreative Medien verhelfen dazu, Gefühle, Gedanken oder Situationen zum Beispiel mit Gegenständen zu symbolisieren oder mit Stiften, Ölkreiden und Papier durch Farben und Formen auszudrücken. Dabei begleite ich Sie durch einfühlsames Verstehen und mit Wohlwollen.

Meine therapeutische Grundhaltung ist dabei, Sie ganzheitlich wahrzunehmen in dem was Sie zeigen und wie Sie es zeigen. Es geht nicht darum, Sie zu interpretieren. Ziel ist es viel mehr, den Kontakt zu Ihnen selbst – zu Ihrem Selbst – und zu Ihrer Umwelt zu verfeinern und zu fördern.

Die Methode der Integrativen Gestalttherapie ist eine humanistische Psychotherapie-Methode. Gestalttherapie geht davon aus, dass der Mensch eine untrennbare Einheit körperlicher, seelischer und geistiger Aspekte darstellt und mit seiner sozialen und ökologischen Umwelt verbunden ist. Integrativ verweist darauf, dass unter anderem Elemente aus den Psychotherapie – Richtungen des Psychodrama, dem systemischen Ansatz sowie gestaltpsychologische und existenzphilosophische Grundsätze einbezogen werden.

 

Psychotherapie heißt was?

 

Ich biete Ihnen während einer Psychotherapie-Sitzung ausreichend Zeit und Raum. In dieser geschützten und um Wertschätzung bemühten Atmosphäre dürfen Sie sein, mit all Ihren Belastungen, Ängsten, Sorgen sowie mit Ihrer Kreativität, neue Lösungswege zu entwickeln. Psychotherapie ermöglicht das heraus wickeln Ihrer Potenziale, wodurch Veränderung stattfinden kan.

Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist.“ Arnold Beisser 

Meine Aufgabe ist es dabei, Ihre Entwicklung und Veränderung zu fördern und zu begleiten. Während dieses Prozesses lernen Sie sich besser kennen und differenzierter wahrzunehmen.

So wie Sie Ärzt*innen aufsuchen, wenn Sie körperliche Beschwerden haben, ist Psychotherapie mittlerweile die anerkannte Methode, seelische Beschwerden zu lindern oder zu heilen. Psychotherapie ist ein Prozess, ähnlich einem Weg, den jeder Mensch in seiner speziellen Art und Geschwindigkeit geht.

In meiner Psychotherapie-Praxis begleite ich Ihren Weg der Veränderungen, der durch Täler, über Plateaus und auf Höhen führt. Immer wieder erlebe ich auch mit Freude und großem Respekt, wie durch Psychotherapie der Weg der Veränderung zum eigenen (Er)Leben führt, zu Selbstbestimmtheit und Gestaltungsfähigkeit.

 

Psychotherapie läuft wie ab?

 

Gemeinsam erarbeiten wir Ihre persönlichen Ziele. Dabei sind Ihre eigenen Zielvorstellungen und Ihre eigenen bisherigen Erfahrungen mit Lösungswegen wichtig. Mit Ihnen zusammen entwickeln wir dann weitere Wege zu passenden Lösungen. Psychotherapie heißt Entwicklung und Veränderung. Als Psychotherapeutin bin ich darin Expertin, mit Ihnen so zu arbeiten und zu sprechen, dass Sie neue Wege für sich entdecken, erproben und schrittweise in Ihr (Er)Leben integrieren.

Was bringen Sie mit, damit Psychotherapie für Sie zur Veränderung Ihrer Lebenssituation führt?
Es benötigt Ihren Wunsch, etwas an Ihrer Situation verändern zu wollen.
Weiters braucht es Ihre Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen, Ihren aktuellen Problemfeldern und bisherigen Lösungsstrategien auseinanderzusetzen.
Es bedarf einer Vorstellung Ihrerseits, wohin Sie möchten.
Schließlich braucht es Ihr Vertrauen in die Psychotherapie, als effektive Methode, in mich, als Ihre Psychotherapeutin und den Prozess selbst.

 

 

1010 Wien, Schwedenplatz - Anfahrt zur Praxis am Hafnersteig 5

 

Meine Psychotherapie-Praxis in 1010 befindet sich mitten am Schwedenplatz und zugleich in einem der ältesten Stadtteile Wiens. Der Hafnersteig ist jene Gasse, die vom Schwedenplatz zum Laurenzerberg auf Höhe des Diagnose-Zentrums-Urania führt. An diesem Platz zeigt sich eine wilde Mischung der Bauepochen. Original gotische Häuser reihen sich an Häuser der Jahrhundertwende und Nachkriegsbauten.
Die zentrale Lage meiner Psychotherapie-Praxis in 1010 Wien direkt am Schwedenplatz ermöglicht Ihnen eine einfache Anfahrt sowohl mit den Wiener Linien (U1, U4), dem Fahrrad als auch mit dem Auto.

Ihre Anfahrt zur Psychotherapie-Praxis 1010 Wien am Hafnersteig 5 erfolgt:

 

  • Öffentlich: U-Bahn-Station Schwedenplatz/Ausgang "Rotenturmstraße". An diesem Knotenpunkt treffen sich U1U4 die Straßenbahn-Linien 1 & 2, sowie der Citybus 2A

 

Der Hafnersteig


Die Gasse Hafnersteig ist seit 1786 nach den damals hier angesiedelten Hafnern benannt. Der Name lässt sich bis zu den Römern rückverfolgen.

Heute ist der Hafnersteig eine Gasse vom Laurenzerberg zum Schwedenplatz, einem der belebtesten Plätze in 1010 Wien.

Das Getümmel am Schwedenplatz wechselt in seiner Buntheit mit dem Lauf des Tages. So strömen die Menschen am Morgen aus der U-Bahn-Station zu ihren Arbeitsplätzen und in die Schulen der Inneren Stadt. Am Vormittag wandelt sich das Bild. Touristengruppen drängen sich vom Hafnersteig über die Stiege zur Griechengasse hinauf entlang der gotischen Häuser.
Zudem mischen sich jene Menschen darunter, die geschäftliche oder private Wege erledigen. Anwaltskanzleien, diverse Ambulatorien, Diagnose-Zentrum, Arztpraxen, Ämter und Kirchen sorgen für entsprechende Geschäftigkeit.
Mittags kommt es abermals zu einem Wechsel, denn die unzähligen Cafés, Imbiss-Stände, Fastfood-Restaurants, Beiseln, Gaststätten und Szene-Lokale, wie Motto am Schiff oder Cafe Diglas am Fleischmarkt, versorgen die arbeitenden Menschen aus den umliegenden Büros, Kanzleien und Verlagshäusern.
Am Nachmittag verjüngt sich das Publikum - Schüler*innen und Student*innen nützen den Schwedenplatz als Treffpunkt.
Als Verkehrsknotenpunkt der U-Bahnlinien U1 und U4 ist der Schwedenplatz eine wichtige Drehscheibe in alle Himmelsrichtungen Wiens. Die U1 als Nord/Ost-Süd-Verbindung kreuzt sich hier mit der U4, die den Westen Wiens mit dem Norden verbindet.
Abends trudeln schließlich die Nachtschwärmer und Tanzschüler ein, die ins Bermuda-Dreieck, in die Lokale am Donaukanal oder zur Tanzschule gehen. Viele von ihnen starten ihre nächtliche Tour im Sommer mit einem Eis vom Traditions-Eissalon der Familie Molin-Pradel.
Schlafend ist der Platz so gut wie nie anzutreffen – Bewegung und Veränderung findet jeden Augenblick statt.

Sollten Sie zu Ihrer Therapie-Stunde zu früh angekommen sein oder ihre Psychotherapie-Stunde noch ein wenig ausklingen lassen wollen, so eignet sich der Schwedenplatz in 1010 Wien hervorragend dazu - Cafes und Restaurants im direkten Umkreis:

 

 

Auch die Infrastruktur in der Nähe ist vielfältig:

 

  • DZU – Diagnosezentrum Urania am Laurenzerberg

  • Fleischmarkt mit Griechenkirche und Buddhistischem Zentrum

  • Ambulatorium Helia

  • Tanzschule Wagner

 

Ein Spaziergang über die Schwedenbrücke in den 2. Bezirk führt Sie in die Taborstrasse und bald erreichen Sie den besuchenswerten Karmelitermarkt. Falls Sie sich lieber in der frischen Luft bewegen möchten, laden die Ufer des Donaukanals (dieser trennt die Innere Stadt von 1020, Leopoldstadt) zu einem Spaziergang ein.

Aktuelles von der Umgebung: Die Rotenturmstraße erneuert sich. Am 14. November 2019 wurde die Begegnungszone Rotenturmstraße eröffnet - gerade rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit.